Maria Gideon auf der MS Artville und mehr…

Fynn Steiner - Faces and Names - The Forrest Giant

Was wir von Tieren lernen können? Bei den aktuellen Temperaturen viel. Ein Faultier beispielsweise verschwendet keine Kräfte und verlangsamt einfach seinen Stoffwechsel. Zur Stärkung reichen dann ein paar Blätter. Auch beim Menschen kommt es zur Verlangsamung des Stoffwechsels darauf an, sich so wenig wie möglich zu bewegen und Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die der Körper nur langsam verwerten kann.

Zur Stärkung des geistigen Wohlbefindens empfiehlt 30 Quadrat ebenfalls den Konsum von Blättern. Beispielsweise den Originalen von Fynn Steiner – ohne jeden Kraftaufwand – erhältlich hier: Faces & Names

Ach ja. Zusätzlich empfiehlt es sich wenig zu trinken. Aber man muss es ja auch nicht gleich übertreiben.

Einen anderen Umgang mit der anhaltenden Hitzewelle zeigt dagegen die höchst aktive Künstlerin Maria Gideon. Vor Kurzem erst gestaltete sie die Fassade der Musikschule Tomatenklang, die man in der Falckensteinstrasse 29 in Berlin Kreuzberg auch selbst in Augenschein nehmen kann:

Maria Gideon - Tomatenklang - Musikschule

Aktuell bereitet Maria auf dem MS Artville Gelände am Reiherstieg in Hamburg Wilhelmsburg das Kubentheater und ihren Palast für den Augenblick vor. Hier ein Bild von der Baustelle:

Maria Gideon - MS Artville - Kubentheater

Besuchen Sie Maria Gideon und ihren wundervollen Palast für den Augenblick auf der Open-Air-Galerie MS Artville. Geöffnet vom 21. Juli bis zum 11. August 2018.

Oder holen Sie sich mit einem Original aus der Serie São Paulo ein Stück Gideon nach Hause:

Maria Gideon - São Paulo – 413
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung