Die traurige Transe

Handgefertigte Originalzeichnung von Jo Zimmermann

 300,00

Lieferzeit: 3 bis 4 Werktage

Vorrätig

Originalzeichnung von Jo Zimmermann 

Künstler: Jo Zimmermann
Titel: Die traurige Transe
Entstehungsjahr: 2020
Format: 14,5×19,5cm / Tintenroller, Edding / signiert / ohne Rahmen

Jo Zimmermann - Zeichnungen / Retrospektive (1999-2020)

Unsere Retrospektive beinhaltetet 17 Zeichnungen, welche Jo Zimmermanns Schaffen zwischen 1999 und 2020 dokumentieren oder besser, - die wir wie ausgesuchte Perlen hier bei 30Quadrat für Sie auf eine Schnur gefädelt haben, um Sie anhand dieser Highlights durch Jos Schaffen zu führen. Allesamt sind Originalzeichnungen, Zimmermann-typisch angefertigt mit Edding / Kugelstift, teilweise auch als Collage auf Papier, ca. 14 x 21cm.

Was lauert hinterm Beuysgeschwür? Feiertagskampfstiefel der Leonardischen Bruderschaft oder auch Eigenartiges extrem gut abgehangen. Die Titel der Arbeiten funktionieren oft wie Zündfunken, die bei der Betrachtung der zugehörigen Zeichnungen Gedankenfeuerwerke im Kopf entfachen. Feuer frei!

Jo Zimmermann - Die Pute nascht am Berg der Erkenntnis

Jo Zimmermann - Die Pute nascht am Berg der Erkenntnis

Im Strzelecki-Books-Verlag erschienenen Buch mit Zeichnungen und Collagen von Jo Zimmermann (1995 – 2018) mit einem Text von Jan St. Werner (Mouse on Mars). Softcover, 57 Abbildungen, 64 Seiten

Jo Zimmermann

Jo Zimmermann - Schlammpeitziger - Foto und Collage: Ulrike Göken

Jo Zimmermann, Foto+Collage: Ulrike Göken

Jo Zimmermanns schematische, akribisch ausgearbeitete Zeichnungen fungieren als Erklärsysteme, die lustig erscheinen, aber gleichzeitig komplex verschlüsselt sind. Sie kartographieren idiosynkratische Interpretationen einer parallelen Erkenntniswelt, die zwar durch die Ereignisse der konventionellen Realität gertriggert werden, sich ihrer Konstruktions- und Analysemethoden aber entziehen.

Eindrücke werden in Jo Zimmermanns Verarbeitungsmaschine (Hirn, Darm, Leber und diverse andere Organe) zwischengespeichert und sukzessive ausgewertet, mit enormer katalytischer Energiezu- und abfuhr. Jo Zimmermann gibt Formeln von sich, zum Teil abstrakt, zum Teil explizit, die in der Zimmermannschen Eigenwelt verdaut und in der hiesigen Realität ausgespuckt werden. Seine Bilder zeigen seismographische Bewegungen, mit zum Teil unsichtbaren Vibrationen, die sensibel aufgespürt und in neue Alphabete übersetzt werden. Sichtbarmachungen, Manifestationen, Visionen, von schmuckhaften Nachsichthauben, Wurmwelttransportern oder zeitgemäßen Röhrenräumungen.

  

Parallelwellenkunst, von der jeder unbedingt ein bis zwei Exponate im Haus haben sollte, denn sie schützt vor Realitätsverstopfung und übermäßiger diesseitsbezogener Ratlosigkeit.

 



Jo Zimmermann treibt in seinem musikalischen Projekt Schlammpeitziger den Idiofolkloristen mit magnetistischer Neugier ins Dickicht der Welt. Bei seinen Inspirationsrecherchen geht Schlammpeitziger pedantisch vor und spürt selbst unscheinbarsten Hinweisen auf andere Deutungsmöglichkeiten der Wirklichkeit mit akribischem Ehrgeiz nach.

 

Wo sich Andere mit abgekauten Symbolismen identifizieren oder durch Dronemusik und Flackerlicht in esoterischen Ritualen verirren, bleibt Schlammpeitziger locker. Er dreht die Füße nach innen, läßt die Hüfte kreisen und beamt Leuchtsignale ins Dunkel.

 

Licht-Schatten, Schwarz-Weiß, On-Off. Jo Zimmermann hat einen Urfunk, einen binären Beat, auf den er fast alles auffädeln kann. Er besteht aus dem Clap, mit kurzem Abstand zwischen den Akzenten und einem Körperbass für die tieferen Ebenen. Schlammpeitzigers Manifestationsbewegungen sind eine Einladung, in eine funky Mysterienparade einzusteigen und Landschaften, wilde Körper, auf mehreren Achsen rotierende Discokugeln und andere Mehrdeutigkeitspersönlichkeiten an einem vorbeiziehen zu lassen. Join the Hydraulikmeistershalbtagstanz des visionären Wegweisers mit hervorragenden räumlichen Kenntnissen!

Jan St. Werner